Höhepunkte Ecuadors

Rundreise

12 Tage

 

Reiseablauf

Quito│Otavalo │Papallacta │ Amazonas │ Baño│ Cotopaxi │Chimborazo│ Nariz del Diablo │Cuenca │Cajas │Guayaquil

 

2018-07-07
Tag 1: Ankunft Quito

Nach Ihrer Landung werden Sie am Flughafen Mariscal Sucre in Quito in Empfang genommen und zu Ihrem Hotel gebracht.

2018-07-07
Tag 2: Quito

Bei einem Rundgang durch die Altstadt Quitos lernen Sie am Vormittag den Plaza Grande sowie die Kirchen La Compañía und San Francisco kennen. Nachmittags wählen Sie zwischen zwei Ausflügen: Entweder fahren Sie mit der Seilbahn auf den 4.100 Meter hohen Hausberg Quitos „Pichincha“ ODER stellen sich am Äquatordenkmal „Mitad del Mundo“ gleichzeitig auf die nördliche und südliche Welthalbkugel!

2018-07-07
Tag 3: Quito: Otavalo

Heute unternehmen Sie einen Tagesausflug in Richtung Norden und fahren in den Ort Otavalo, der für seinen bunten Markt bekannt ist. Nachdem Sie vormittags vielleicht schon das erste Souvenir erstehen konnten, besuchen Sie am Nachmittag den Kratersee Cuicocha, den Sie auf einer Wanderung aus verschiedenen Blickwinkeln bewundern können.

2018-07-07
Tag 4: Quito – Papallacta – Amazonas

Die heutige Fahrt führt Sie in den idyllischen Kurort Papallacta, der für seine Thermalquellen bekannt ist. Nach diesem entspannten Vormittagsprogramm geht es weiter in Richtung Oriente, der Regenwaldregion. Hier erreichen Sie die kleine, im Regenwald versteckte Hakuna Matata Lodge, wo Sie den Tag gemütlich ausklingen lassen können.

2018-07-07
Tag 5: Amazonas Regenwald

Heute haben Sie die Wahl zwischen zwei Tagesabläufen:

1- Option: Dschungelwanderung – Tierauffangstation – Indigene Gemeinde

Am Morgen besuchen Sie den einheimischen Markt in der Provinzhauptstadt Tena bevor Sie anschließend mit einem motorisierten Kanu auf dem Rio Napo fahren und eine ca. 2-stündige lehrreiche Wanderung durch den Regenwald machen. Sie erreichen die Tierauffangstation „amaZOOnico“ mit ihren über 500 Tieren und besuchen danach eine kleine indigene Gemeinschaft und tauchen für einen Nachmittag in deren Alltag ein!

2-Option: Papageienlecke – Indigene Gemeinde – Dschungelwanderung

Heute geht es vor Sonnenaufgang los für Sie zur Papageienlecke um Vögel zu beobachten. Danach fahren Sie zur Gemeinde Santa Barbara wo Sie in die Kultur der indigenen Familien eintauchen und ein einmaliges Urwald-Buffet mit diesen teilen. Bei einer Wanderung danach erkunden Sie die Flora des Dschungels bevor Sie nach einer Kanufahrt ein typisches „almuerzo“-Mittagessen im kleinen Dschungelstädtchen Misahualli genießen wo Sie Kapuzineräffchen beobachten können.

2018-07-07
Tag 6: Amazonas – Pastaza-Canyon – Baños

Am Vormittag verlassen Sie den Regenwald in Richtung Gebirge und fahren durch den Pastaza Canyon mit seinen beeindruckenden Schluchten und Wasserfällen. Im kleinen Ort Rio Verde erkunden Sie nachmittags den 80 Meter hohen Wasserfall „Pailón del Diablo“ zu Fuß bevor Sie im Städtchen Baños de Agua Santa Ihr heutiges Hotel beziehen.

2018-07-07
Tag 7: Baños – Cotopaxi – Lasso

Am Morgen erkunden Sie den 34.000ha großen Cotopaxi-Nationalpark mit dem gleichnamigen Vulkan, den Sie bis zu einer Schutzhütte in 4.800 Metern Höhe besteigen können. Die Weiterfahrt führt Sie nachmittags nach Lasso, wo Sie heute übernachten werden.

2018-07-07
Tag 8: Lasso – Saquisili – Chimborazo – Riobamba

Heute Vormittag steht der ursprüngliche Markt von Saquisili auf dem Programm, der nur donnerstags stattfindet. Im Anschluss fahren Sie durch die wüstenartigen Landschaften des Reservats zum höchsten Berg Ecuadors, dem Chimborazo, den Sie bis zu einer Schutzhütte auf 5.000 Metern erklimmen können. Am Abend erreichen Sie Ihre Unterkunft in Riobamba.

2018-07-07
Tag 9: Riobamba – Alausi – Ingapirca – Cuenca

Am Vormittag unternehmen Sie von Alausi aus die Zugfahrt „Nariz del Diablo“ (Teufelsnase) durch spektakuläre Berglandschaften. Im Anschluss bilden die präkolumbischen Inka-Ruinen von Ingapirca am Nachmittag einen spannenden Zwischenstopp auf dem Weg nach Cuenca, wo Sie übernachten werden.

2018-07-07
Tag 10: Cuenca

Den heutigen Tag verbringen Sie in der Kolonialstadt Cuenca mit ihrer 1999 zum Weltkulturerbe erklärten Altstadt und den bunten Märkten. Außerdem besichtigen Sie eine 1942 gegründete Panamahut-Fabrik am Rio Tomebamba, bevor Sie den Nachmittag und Abend nach eigenen Vorstellungen für sich gestalten können.

2018-07-07
Tag 11: Cuenca – Cajas – Guayaquil

Bevor wir am Nachmittag mit Guayaquil die größte Stadt Ecuadors erreichen, steht vormittags noch einmal Natur auf dem Programm: Im Nationalpark Cajas bilden Wälder und Seenlandschaften eine beeindruckende Kulisse für den heutigen Ausflug. Vor der Weiterfahrt können Sie außerdem Bananen- und Kakaoplantagen besichtigen!

2018-07-07
Tag 12: Abreise Guayaquil

Der letzte Tag Ihrer Reise durch die Anden beginnt mit einer Tour durch die Hafenstadt Guayaquil mit dem Parque Bolivar, dem historischen Viertel Las Peñas und der 3 Kilometer langen Uferpromenade am Rio Guayas. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung bevor Sie zum Flughafen gebracht werden, um Ihre Rück- oder Weiterreise anzutreten.

Lade...